Sachsens Unternehmer des Jahres

Kluge Ideen, die sich zu einer nachgefragten Dienstleistung oder einem überzeugenden Produkt entwickeln. Bodenständigkeit und Verwurzelung, die in sozialem Engagement oder wegweisender Umweltarbeit gipfeln. Zwei Generationen, die erfolgreich den Weg in die Zukunft gehen. Genau das würdigt der Wettbewerb „Sachsens Unternehmer des Jahres“ seit nunmehr zwölf Jahren. Im Mittelpunkt stehen sächsische Erfolgsgeschichten: Personen, die mit Engagement, Kreativität und Mut alltäglich Sachsens wirtschaftliches Potential demonstrieren.

Im Rahmen der festlichen Preisverleihung im Mai 2017 erhält der Gewinner in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden die von der Bildhauerin Małgorzata Chodakowska geschaffene Bronzeskultpur „Die Träumende“.

Doch nicht nur die Nominierten profitieren: Die begleitende Berichterstattung setzt die sächsischen Erfolgsgeschichten in den Fokus des öffentlichen Interesses und stellt die Unternehmen einer breiten Öffentlichkeit vor.

Zeitplan:

Bewerbungsstart:
26. November 2016

Bewerbungsschluss:
24. Februar 2017

Preisverleihung:
19. Mai 2017

 

Maximilian und Werner Deharde von der Lausitzer Früchteverarbeitung GmbH sind Sachsens Unternehmer des Jahres 2017. Der begehrte Titel wurde dem Vater-Sohn-Gespann am 19. Mai im Rahmen der Festveranstaltung in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen verliehen. Die Jury begründete ihre Entscheidung u.a. mit dem Engagement im Bereich Gesundheit und Umweltschutz, aber auch mit dem wirtschaftlichen Erfolg der Sohländer.

Was es noch braucht um "Sachsens Unternehmer des Jahres" zu werden, haben wir für Sie in den Teilnahmeinformationen zusammengefasst.

 

 
 

Die Nominierten