Nominiert

Dipl.-Ing. Claus Schrödter

AMEDTEC Medizintechnik Aue GmbH

Geschäftsführer

Aus welchen Gründen, sollten Sie die Auszeichnung »Sachsens Unternehmer des Jahres« erhalten?:

Wir, das sind fünf meiner damaligen Mitarbeiter und ich, wir waren in der Medizintechnikentwicklung des Messgerätewerkes Zwönitz beschäftigt. Mitte der Neunziger Jahre war absehbar, dass dieses Unternehmen trotz Privatisierung nicht überleben wird und die langjährige Tradition der Entwicklung und Fertigung von Medizinelektronik im sächsischen Zwönitz für immer verloren zugehen drohte.

Deshalb gründeten wir im Jahre 1997 das Unternehmen AMEDTEC Medizintechnik Aue GmbH, gelegen im 10 km entfernten Aue. Ich hatte mein Elternhaus in der Schneeberger Straße 5 aus staatlichem Besitz zurückerhalten und wir bauten dieses mit viel Elan so um, dass die Räumlichkeiten in der ersten Etage mit 150 qm für eine kleine Entwicklung und Fertigung ausreichten. Dort begannen wir mit der Entwicklung einer neuen Technologie für das 12-Kanal-EKG. Diese sollte weg vom herkömmlichen EKG-Schreiber und hin zum papierlosen EKG führen. Damals, Ende der Neunziger, war das ein recht kühner Gedanke, da die EKG-Schreiber den Markt dominierten und ein Umdenken der Anwender nur ganz entfernt vorstellbar war. Nicht mehr Thermoregistrierpapier sondern PC, Drucker, Netzwerk und Datenbanken hießen jetzt die Schlagworte.

Schon nach einem Jahr verließen die ersten Systeme die Produktion in Aue. Unterstützung erhielten wir von einem mittelständigen englischen Unternehmen das in der Nähe von London ansässig war. Dieses Unternehmen übernahm als alleiniger Partner den Vertrieb unserer Produkte und sorgte für das Marketing. Wie risikoreich eine solche einseitige Kooperation ist, sollte sich im Jahre 2005 zeigen.

Zurück zur Übersicht