Nominiert

Prof. Dipl.-Ing. Detlev Müller

IMM electronics GmbH

geschäftsführender Gesellschafter

Aus welchen Gründen, sollten Sie die Auszeichnung »Sachsens Unternehmer des Jahres« erhalten?:

Vom Einzelunternehmen über die IMM Gruppe mit sechs Einzelfirmen bis hin zur heutigen IMM electronics GmbH - nach 25 Jahren mit großen Erfolgen, aber auch Herausforderungen, sieht sich IMM heute stärker und besser aufgestellt als je zuvor. Dabei war besonders das vergangene Jahr 2016 geprägt von unternehmerischem Mut, der Umdenken erforderte und gleichzeitig neue Wege ermöglichte. Nach einer Restrukturierungsphase, in deren Prozess unter anderem verschiedene Firmen ausgegründet worden sind und heute eigenständig erfolgreich agieren, ist IMM mit Sitz in Mittweida im Jahr 2017 ein Global Player, der sich auf seine Kernkompetenzen als Elektronikdienstleister konzentriert, sich dabei jedoch abseits der reinen Lohnfertigung als innovativer Impulsgeber in der Region versteht. Mit zahlreichen Kooperationen und einer eigenen Stabsstelle Business Development Management bleibt IMM dabei „am Puls der Zeit“ und versteht sich als weltweit aktiver Partner zum Erzeugen elektronischer Trends im Zeitalter des digitalen Wandels. Bereits im vergangenen Jahr zeichnete die IHK Chemnitz IMM mit einer Publikation in „Hidden Champions“ als besonders innovativ aus.

Auch in „Krisenzeiten“ zeigte IMM hohes soziales Engagement und bekannte sich zu seinen Wurzeln. Seit 2003 unterstützt IMM mit einer eigenen Stiftung, der IMM Stiftung, soziale regionale Projekte mit Geldspenden, aber auch mit projektbezogener Entwicklungsförderung in ihrer Entfaltung. Regionale Partnerschaften und Sponsorings von Vereinen, aber auch Kooperationen mit der hiesigen Hochschule zur Unterstützung gemeinsamer Forschungsprojekte sind für IMM eine Selbstverständlichkeit.

Seit 2016 wird IMM Firmengründer Prof. Detlev Müller als Geschäftsführender Gesellschafter/CEO an der Spitze des Führungsteams durch den Geschäftsführer/COO Mirko Allert sowie den Kaufmännischen Leiter/CFO René In der Stroth unterstützt. Beide „Neuen“ im Führungsteam kommen aus den Reihen der IMM Mitarbeiter. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Herrn Allert und Herrn In der Stroth zwei erfahrene IMMler für die Führung gewinnen konnten und wir mit einem stabilen Team nun zielstrebig unsere Vision und vor allem die konkret gesteckten Ziele für die nächsten Jahre weiter verfolgen können“, erklärt Prof. Müller.

Auch die Prognose für 2017 stimmt zuversichtlich: So waren Aufträge mit einem Volumen von 12 Millionen Euro bereits zu Beginn des Jahres gesichert. Eine leichte Umsatzsteigerung für 2017 ist in Planung.

Zurück zur Übersicht