Nominiert

Franziska Schiller

Ed & Kids

Geschäftsführerin

Aus welchen Gründen, sollten Sie die Auszeichnung "Sachsen gründet – Start-Up2017" erhalten?:

Als Mama von zwei kleinen Kindern habe ich ein neues, innovatives & cleveres Produkt entwickelt und somit die Zeit der rutschenden Kinderhosen und lästigen Gürtelschnallen revolutioniert J Ein Kindergürtel ohne Schnalle, der ganz simpel funktioniert und schon von den ganz Kleinen super zu benutzen ist. Die Idee ist aus der Mama-Not heraus entstanden, da meine beiden Jungs ständig rutschende Hosen hatten und es keinen passenden Gürtel gab.

Ich habe lange getüftelt, bis letztendlich der Gürtel so in seiner jetzigen Form produktionsreif war. Die Motive werden selbst entwickelt und über eine Bandweberei in Deutschland produziert. Da auch die Fertigstellung der Gürtel in Deutschland (Sachsen) erfolgt, sind unsere Gürtel ein Produkt á la „Made in Germany“. Dabei achten wir stets auf beste Qualität der verwendeten Produkte, schadstofffreie Materialien und perfekte Funktionalität.

Mittlerweile haben wir schon ein gut ausgebautes Vertriebsnetz. Die Gürtel werden in einigen Kinderläden (Einzelhandel) verkauft, als auch „online“ auf diversen großen Plattformen (Amazon, Jako-o, Tausendkind) und natürlich im eigenen Online-Shop. Da wir gern auch den Einzelhandel mehr unterstützen möchten, ist unser Ziel für 2017 und 2018 das Hauptaugenmerk darauf zu setzen, verstärkt in Kindermodegeschäften präsent zu sein. Außerdem soll es bald auch noch weitere innovative und besondere Kinderaccessoires geben.

Ich habe den Preis verdient, weil ich ein Produkt erfunden habe, welches es auf dem Markt so in der Form noch nicht gab. Vor allem als Mama von zwei kleinen Kindern ist der Spagat zwischen Job und Familie nicht immer ganz so leicht. Auch mit begrenzter Zeit in den letzten 3-4 Jahren habe ich erfolgreich ein neues Produkt auf den Markt gebracht, mit dem ich nun viele Eltern, Großeltern und Erzieher glücklich mache. Vor allem aber die Kinder sind total begeistert, endlich einen Gürtel wie die Großen zu haben und dabei selbstständig sein zu können. Das macht sie selbstbewusst und eigenständig. Durch viele - durchweg positive - Kundenmeinungen gestärkt, möchte ich nun weiter wachsen und ein Beispiel für Sachsens Gründerszene – vor allem auch für Mütter – sein!

Zurück zur Übersicht