Nominiert

Frank Herzog

Herzog & Bräuer Handels GmbH & Co. KG

geschäftsführender Gesellschafter

Aus welchen Gründen sollten Sie die Auszeichnung »Sachsens Unternehmer des Jahres 2020« erhalten?

Nach dem Mauerfall stand ich vor der Arbeitslosigkeit und begann mit einem Marktstand Textilien zu verkaufen. Alle Gewinne investierte ich in den Aufbau eines Textilgroßhandels. 1996 eröffnete ich das erste Fachgeschäft für Wäsche und Dessous in Leipzig. Nach kurzer Zeit erkannte ich das Potenzial für den Aufbau einer deutschlandweiten Kette für Wäsche und Dessous Geschäfte. Bald erarbeitete ich mir das Vertrauen von Vermietern und Lieferanten, wodurch die Expansion möglich wurde. In Zusammenarbeit mit vielen Wegbegleitern erreichten wir 112 Filialen zu eröffnen. Der Großteil der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus der Gründerzeit und den danach erfolgten Einstellungen sind bis heute in meinem Unternehmen beschäftigt. Trotz vielfältiger Veränderungen im Textilhandel, der steigenden Mitarbeiterzahl und dem steigenden Verwaltungsaufwand ist es mir gelungen ohne finanzielle Fremdbeteilung ein solides Geschäft aufzubauen und zu erhalten. Herzog & Bräuer ist heute mit Abstand die bedeutendste Fachhandels Dessous Kette in Deutschland. Nach dem anstrengenden Jahr 2019 in dem die Herausforderungen in der Personalarbeit bedingt zum Beispiel durch die Öffnungszeiten in den Shoppingcentern in denen wir ausschließlich vertreten sind, immer deutlicher wurden, gleichzeitig aber die Frequenzen und daraus folgend die Umsätze sanken, musste ich erneut das Unternehmen und die Zusammenarbeit mit Lieferanten und Vermietern verändern. Dabei wurden zum Beispiel flexiblere Arbeitszeitmodelle entwickelt, weitere Prämien und Vergütungsregeln entwickelt um mehr Anreize zu den im Verkauf stehenden Mitarbeitern zu schaffen. Durch außerordentlich schwierige aber partnerschaftliche Verhandlungen mit Lieferanten und Vermietern konnte erreicht werden, dass trotz der sinkenden Umsätze alle Arbeitsplätze erhalten werden und Herzog & Bräuer seinen erfolgreichen Weg weiter beschreiten kann. Ich bin zuversichtlich, dass Herzog & Bräuer noch weitere Filialen eröffnen wird, während im Textilhandel im Moment eher eine Vielzahl von Schließung und Entlassungsszenarien ablaufen. Durch meine  jahrelange Zusammenarbeit mit Lieferanten und Vermietern ist es mir gelungen sie von der Notwendigkeit der sicher unangenehmen Miet- und Konditionsverbesserung für Herzog & Bräuer zu bewegen. Es zahlte sich aus, dass ich fast 30 Jahre das Bild des ehrbaren Kaufmannes gelebt habe.

www.herzogundbraeuer.de

Zurück zur Übersicht