Nominiert

Jevgenij Borisenko, Aleksandr Borisenko

Sportspar GmbH

geschäftsführende Gesellschafter

Aus welchen Gründen sollten Sie die Auszeichnung »Sachsens Unternehmer des Jahres 2021« erhalten?

Endlich angekommen! Wir sind froh, unser neues Zuhause in Sachsen gefunden zu haben. Hier bilden wir aus und stellen auch über das Jahr 2020 hinaus weitere Fachkräfte ein: In der Metropolregion Leipzig gelten wir als attraktiver Arbeitgeber. Unser neues Büro in Leipzig schafft weitere Arbeitsplätze und spricht gezielt junge, urbane Absolventen an. Als ein gesundes Unternehmen im Wachstumsmarkt der E-Retailer fanden wir mit Sportfashion unsere Nische und besetzten sie nachhaltig. Das bietet Mitarbeitern und Lieferanten sichere Perspektiven. Durch das frühzeitige Ergreifen sinnvoller Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung gewährleisteten wir von Anfang bis Ende 2020 die Gesundheit unseres Personals. 

Wir möchten nicht, dass die textilen Überproduktionen der Sportlabels dem Schredder zum Opfer fallen und erhöhen unsere Lagerkapazitäten kontinuierlich, um diese Kontingente zu retten. Gleichzeitig steigt der Absatz, da wir an der Marketing- und Vertriebsfront die richtigen Hebel bedienen. Wir lenken die Aufmerksamkeit beispielsweise auf extrem günstige Online-Deals und belohnen unsere Stammkunden im Sportspar-Club. 3.000 Pakete verlassen im Durchschnitt täglich unser Haus. Bekannte Botschafter aus dem Profisport, wie Stefan Kretzschmar und Thorsten Legat, hielten 2020 die Sportspar-Flagge hoch. Die 2020 angelaufene Öffentlichkeitsarbeit verschaffte Sportspar als Marke in der Gesellschaft Bekanntheit. Auch die Presse nimmt uns mehr und mehr als relevantes Unternehmen wahr.  Galileo berichtete im Mai über unser Retourenmanagement. Unser Herz schlägt für den Amateursport. Da durch die Pandemie Sponsorengelder für Jugend-Vereine leider ausblieben, statteten wir 100 Fußballteams kostenlos mit Trikotsätzen aus. In Zukunft unterstützen wir weitere karitative Projekte.

Bild: Falk Scheuring

www.sportspar.de

Zurück zur Übersicht