Teilnehmer

Walter Stuber, Dirk Eckart

Gemeinhardt Service GmbH

geschäftsführende Gesellschafter

Aus welchen Gründen sollten Sie die Auszeichnung in der Sonderkategorie »Fokus X – Bester Ressourcenmanager« erhalten?

Wir sind ein sehr innovatives Unternehmen und richten immer den Blick nach vorn. Im Jahr 2021 haben wir investiert in eine eigene Stromtankstelle, um E-Fahrzeuge der Mitarbeiter laden zu können.
Weiter investieren wir in die Entwicklung der eventuell möglichen Robotik im Gerüstbau. Dazu haben wir Partnerschaften geschlossen mit dem Münchner Start-up KEWAZO und der Technischen Universität Dresden, hier wurde sogar ein Langzeitprojekt hinsichtlich Tragen von Exoskeletten angegangen.
Weiterer wichtiger Punkt in 2021 war für uns die Volldigitalisierung des Unternehmens. Dazu gehört jetzt die Einrichtung einer Drohnen-Vermessung für die Baustellen, damit die daraus gewonnen Daten zur Projektierung in 3D genutzt werden können.
Einer der wichtigsten Punkte ist für uns weiterhin die Nachwuchsförderung, damit wir später keinen Fachkräftemangel haben. So haben wir regionale Anbieter von Essenslieferungen wie den Sonnenhof in Roßwein genutzt, um auf den Lieferungen unsere Azubiwerbung zu platzieren. Ein Konzert mit Stereoact auf einem von unseren Azubis aufgebautem Gerüst sorgte landesweit durch Interview mit den DJs für Werbung für den Gerüstbau bei uns. Wir haben festgestellt, dass es in Sachsen keine Ausbildungslabels gibt (außer beim DEHOGA), mit denen möglichen Azubis suggeriert werden kann, bei einem Top-Arbeitgeber anzufangen. Aus dem Grund haben wir uns von einer deutschlandweiten Initiative als "Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" zertifizieren lassen, bei dem u.a. alle unsere aktuellen Azubis jeweils 100 Fragen beantworten mussten, die mit unseren Angaben abgeglichen wurde.

www.gemeinhardt-service.de

 

Zurück zur Übersicht