Nominiert

Dipl.-Ing. (FH) Henry Kleinstück

ABG Anlagen-, Bau- und Betriebsgesellschaft mbH Dresden

geschäftsführender Gesellschafter

Aus welchen Gründen sollten Sie die Auszeichnung »Sachsen gründet – Start-Up 2019« erhalten?

Die ABG wurde im Mai 2015 mit 25 T€ EK gegründet und hat bis Ende 2018 eine Bilanzsumme von ca. 6,0 Mio. € und eine Eigenkapitalsumme incl. Zuschüssen von ca. 20 % (ca. 1,2 Mio.€) erreicht.
Die im Jahr 2016 gesetzten Ziele:
• Aufbau einer Anlagenbau- und Betriebsfirma,
• die insbesondere auf Grundlage von FuE Ergebnissen
• Verfahren zur Markteinführung entwickelt und anwendet,
wurden auf Grundlage der langjährigen Erfahrungen der Gründer und insbesondere durch den Einsatz des geschäftsführenden Gesellschafter- Geschäftsführers der ABG, Herrn Dipl.-Ing. (FH) H. Kleinstück, erreicht. Wesentlich für den Erfolg waren dabei
• einerseits die schnelle und erfolgreiche Akquisition von Projekten im Kern- Kompetenzfeld der ABG sowie
• andererseits die besonderen Möglichkeiten innovative Ideen im eigenen Technikum erdenken und testen zu können.
Auch die Unterstützung des Freistaates Sachsen durch Zuschuss- und Förderprogramme haben die Durchführung verschiedener Vorhaben gestützt und so auch einen besonderen Teil zum schnellen Wachstum beigetragen.  
Aufbauend auf diesen Erfolgen plant die ABG eine Ergänzung zum Businessplan, der ca. 1,5 Mio. € Investition für Geräte und Ausrüstungen umfasst. Damit sollen auch die Patente der ABG mit genutzt und in Anwendungen verwertet werden. In diesem Zusammenhang wird auch weiteres hoch qualifiziertes Personal eingeworben.
Eine möglichst erfolgreiche Teilnahme am Start Up Wettbewerb sächsischer Unternehmer kann dabei zu entscheidenden Impulsen für die weitere Entwicklung der ABG führen.  
Die Erreichbarkeit der mittelfristigen Ziele:
• Investitionen und gezieltes Wachstum,
• Fortsetzung eigener FuE Tätigkeit,  
• Überführung von FuE Ergebnissen über Pilotprojekte / Erstanwendungen in die Praxis,
• Erarbeitung von Marktvorteilen durch Innovation,
• Zielorientiere Investitionen realisieren,
• Wesentliche Erweiterung der Kundenstruktur,
• Geschäftsfelderweiterung durch Zukauf/Tochterfirmen realisieren,
• Personalbestand mit hoher Qualifikation/Spezifikation ausbauen,
• 5 … 10 Mio. € Jahresumsatz
sind mit den Strukturen der ABG möglich. Das konnte in den ersten Jahren des Firmenaufbaus gezeigt werden.

www.abgdresden.de

 

Zurück zur Übersicht