Nominiert

Franz Jakob

Jakob Trading GmbH

geschäftsführender Gesellschafter

Aus welchen Gründen sollten Sie die Auszeichnung »Sachsen gründet – Start-Up 2021« erhalten?

In der Welt unterwegs und trotzdem immer in Verbindung mit dem Vogtland.

Parallel zum BWL-Studium in Medellín, London und Bukarest blieben für Franz Jakob der Kontakt und die überwiegend digitale Mitarbeit im elterlichen Autohaus in Neustadt /Vogtland nie aus. Seit 1990 betreibt die Familie Jakob hier ein Autohaus mit Werkstatt. Neu-und Gebrauchtwagen aller Marken werden vor Ort und auch zunehmend über die Region hinaus verkauft und im Service betreut. Jetzt versorgt der 25 jährige Franz Jakob parallel zum heimischen Autohaus auch andere Autohändler in ganz Deutschland mit Fahrzeugen aus der EU, diese werden durch das weit verzweigte Netzwerk gekauft und über ein ausgeklügeltes IT-System verwaltet und vertrieben. Beim Start hat die Bürgschaftsbank Sachsen zusammen mit der Sparkasse Vogtland Vertrauen in die Planzahlen und die Erfahrung von Franz Jakob gezeigt und stellten ihm großzügige liquide Mittel zum Finanzieren des Fahrzeughandels zur Verfügung. In 2020 waren auch Autohändler europaweit von Schließungen und Lockdowns betroffen, eine vernünftige Planung war so fast unmöglich. Durch eine komplett digitale Geschäftsstruktur und engen Kontakt mit Lieferanten, Kunden und Speditionen konnten jedoch weiterhin Fahrzeuge verkauft und ausgeliefert werden. Die Planzahlen konnten trotz der widrigen Umstände nicht nur erreicht, sondern sogar übertroffen werden. Der Umsatz und Ertrag sind gesund gewachsen, Investitionen im nächsten Jahr zur Schaffung weiterer Arbeitsplätze im Vogtland sind fest geplant. Wichtige Absatzmärkte sind neben Deutschland die Schweiz und Frankreich. Hier sieht Franz Jakob großes Potential in der strategisch günstigen Lage im Vogtland  - gute Verkehrsanbindung und für den Unternehmer und die Kollegen bietet der ländliche Raum eine hohe Lebensqualität.

www.jakob-trading.com

Zurück zur Übersicht