Nominiert

Kay Hedrich

Matabooks

Geschäftsführer

Aus welchen Gründen sollten Sie die Auszeichnung »Sachsen gründet – Start-up 2020« erhalten?

Matabooks ist das erste Unternehmen, das vegane Bücher aus Graspapier herstellt. Damit soll die Buch- und Medienbranche revolutioniert und noch nachhaltiger gestaltet werden. Das Wort „vegan“ mag in diesem Zusammenhang verwirrend erscheinen, da es sonst hauptsächlich für eine auf Pflanzen basierte Ernährungsweise ohne tierische Produkte steht. Doch genauso wie viele Lebensmittel, Bekleidungstextilien und Kosmetikartikel, enthalten auch herkömmliche Bücher oft versteckte tierische Bestandteile. Matabooks betrachtet die gesamten Prozesse der Buchproduktion unter Umweltaspekten. Es werden neues Papier, neue Bindungen und neue Klebstoffe verwendet. Dafür werden ausschließlich pflanzliche Naturmaterialien genutzt. Für das Papier wird statt konventionellem Holzfaser-Papier Graspapier eingesetzt, es werden Druckfarben auf Pflanzenölbasis verwendet und Gummibänder aus Naturkautschuk und Baumwolle in Eigenproduktion gewebt. Dadurch sind die Produkte vollständig biologisch abbaubar. Außerdem werden insbesondere junge Autoren und Autorinnen und Illustrierende gefördert , wodurch in einem jungen Team gemeinsam an Projekten gearbeitet wird.
Weiterhin setzt Matabooks auf kontinuierliche Forschung und Optimierung der Produkte. Beispielsweise wird derzeit an der Entwicklung von industriellen Klebstoffen, die vollständig aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen, geforscht. Das gesamte ökologische Bewusstsein wächst zunehmend und Matabooks leistet ebenfalls einen Beitrag dazu, eine lebenswerte Zukunft zu sichern und mitzugestalten. Jeder Grashalm zählt.

www.matabooks.de

Zurück zur Übersicht