Teilnehmer

Dr. Jakob Jung, Axel Helm

Additive Drives GmbH

geschäftsführende Gesellschafter

Aus welchen Gründen sollten Sie die Auszeichnung »Sachsen gründet – Start-Up 2022« erhalten? 

Mit 3D gedruckten Elektromotoren ermöglichen eine neue Ära und die Beschleunigung der Mobilitätswende. Wir überzeugen unsere Kunden sowohl produkt- als auch prozessseitig.

Unser Entwicklungs- und Fertigungsprozess benötigt nur einen Bruchteil der Zeit der klassischen Vorgehensweise. Entwicklung sowie Fertigung sind in wenigen Tagen statt Monaten möglich. Daneben profitieren unsere Kunden durch enorme Einsparungen im Entwicklungsprozess, da sämtliche Werkzeugkosten entfallen.

Produktseitig ermöglichen wir bis zu 45% mehr Leistung im gleichen Bauraum bei gleichzeitiger Erhöhung der Effizienz! So leisten wir unseren Beitrag zu neuen, innovativen Antrieben der Zukunft und einer nachhaltigen Mobilitätswende – egal ob im Fahrzeug, E-Bike oder Flugzeug. Möglich werden diese Vorteile durch die Designfreiheiten der additiven Fertigung (3D Druck). Mit unserer patentieren Dual Stage Technology, der Kombination aus konventioneller und additiver Fertigung, ist das Verfahren zudem auch für große Stückzahlen wirtschaftlich einsetzbar. Dies legt den Grundstein für eine schnelle und nachhaltige Skalierung in einem der am stärksten wachsenden Märkte!

Seit der Gründung im Juli 2020 konnten wir auf mehr als 20 Mitarbeiter inkl. Studenten anwachsen. Mit ca. 1.700.000€ Jahresumsatz in 2021 ist die Additive Drives GmbH bereits nach kurzer Zeit profitabel. Unsere Produkte konnten sich im Markt behaupten, sodass wir mit führenden Kunden im Bereich Automotive wie z.B. Volkswagen als auch Luftfahrt zusammenarbeiten. In 2022 starten zudem bereits unsere erste Serienanwendung.

www.additive-drives.de

Foto: Additive Drives GmbH

Zurück zur Übersicht